TESCH Riesling

WEINGUT TESCH LANGENLONSHEIM | NAHE


Andere über uns


Jahrgang 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017
Ratings 2021


So schmeckt Nachhaltigkeit

#mutig #einfallsreich #wertvoll



“Menschen lieben Abwechslung. Die Geschichte der Menschheit ist getrieben von Neugier: auf neue Ideen, neue Themen, neue Geschmäcker. Ja, es dauert oft ein wenig, bis sich das Eigenwillige durchsetzt. Aber dann …

Der Winzer Martin Tesch weiß ein Lied davon zu singen. Als wir Anfang der Zweitausenderjahre die folgende Geschichte veröffentlichten, sprachen sich seine Weine erst langsam herum. Inzwischen gilt er als einer der ersten jungen Wilden. Mit seinen klaren, prägnanten Rieslingen war Tesch der Wegbereiter einer Revolution, die die Weinwelt interessanter, vielfältiger und aufregender gemacht hat:

Nur wer alle technischen Tricks und Kniffe in seinem Fachgebiet kennt, kann sie bewusst weglassen. So wie der Winzer Martin Tesch. Er hat sich auf das Wesentliche konzentriert. Und produziert seinen Wein heute wieder so, wie es schon sein Großvater gemacht hat.

Manchmal geben Rockbands Unplugged-Konzerte, bei denen die Bandmitglieder ausschließlich auf akustischen Instrumenten spielen, ganz ohne elektrischen Strom. Weil sie zeigen wollen, dass sie auch ohne Verstärker, Verzerrer und sonstige Effektgeräte auskommen. Dass sie wirklich spielen können. Also handwerklich etwas draufhaben. Genau deshalb hat auch Martin Tesch den Begriff für einen seiner Riesling-Weine entlehnt. Aber als der Winzer den Stecker zog, wären bei dem rund 300 Jahre alten Weingut seiner Familie fast die Lichter ausgegangen. ,,Mit dem Unplugged wären wir beinahe auf dem Bauch gelandet”, sagt Tesch. Eine maßlose Untertreibung. […]” SO SCHMECKT NACHHALTIGKEIT | brand eins & Tre Torri | A. Nixdorf | April 2022


TESCH | St. Remigiusberg Riesling trocken

2021 ST. REMIGIUSBERG, TESCH Riesling trocken, Nahe

“Willkommen in diesem Mandarinentraum, der wie ein Schwarm Ballons über dem Gaumen schwebt. Hinter all den Zitrusfrüchten verbirgt sich ein Fjord aus Steinfrüchten, und wenn man erst einmal hineingefallen ist, zieht einen ein eindringlicher Hauch von Rauch immer tiefer in den Schotterabgrund dieses erstaunlichen trockenen Rieslings. Große Brillanz im sehr langen Abgang.” 95 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

“Der Remigiusberg ist der kleinste Weinberg von Tesch. Obwohl er nicht so reichhaltig ist wie der Karthäuser, ist dieser Wein komplexer als die anderen Weine, und dennoch hat er eine edle Strenge in seiner Textur. Der Wein ist mineralisch und durchdringend mit viel Spannung, Energie und Tiefe. Die mineralische, zitrische Frucht hat einen leicht erdigen Unterton, der den Wein auszeichnet. Der Wein hat auch eine ausgezeichnete Säurestruktur. Schraubverschluss. 12,5% Alkohol.” 93+/A | C. Kolm | TheFineWineReview

“Flasche inklusive Schraubverschluss nur 1.163 g. Gewachsen auf vulkanischem Verwitterungsboden und von Tesch als “tief und elegant” und mit einer gewissen “Seidigkeit” beschrieben. Geringer Ertrag. Wirklich faszinierende, unwiderstehliche Nase. Wunderbarer Auftrieb und limonenartige Säure. Wirklich spannend und rassig. Schon jetzt wunderbar erfrischend, mit großer Ausgewogenheit und Harmonie. Lange Anhaltend. 12,5% | Trinkzeit 2022 – 2030” 17/20 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com



TESCH | Krone Riesling trocken

2021 KRONE, TESCH Riesling trocken, Nahe

“Viel gelbe Zitrusfrucht, von der kandierten Schale über das Fruchtfleisch bis hin zum Saft. Ein sehr solider mineralischer Kern und ein betont trockener Charakter verleihen diesem Wein ein sehr klares Profil. Langer, kerniger Abgang mit vielen subtilen Nuancen, darunter getrocknete Aprikose und Toast.” 93 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

“Dieser Wein, der aus einem an den Löhrer Berg angrenzenden Weinberg auf Löss- und Kalksteinböden stammt, ist ein mittelschwerer Wein mit ausgeprägter, aber feiner Säure und gut definierten, blumigen Lindenblütenaromen und -geschmacksnoten. Er braucht etwas Zeit, um sich vollständig zu öffnen. Schraubverschluss. 12,5% Alkohol.” 93+/A | C. Kolm | TheFineWineReview

“Der Wein wächst auf verwittertem rotem Sandstein und Lehm. In der Stilistik von Tesch mit “ausdrucksstarker Frucht und Mineralität” beschrieben. In der Nase ist er definitiv sehr mineralisch – so sehr, dass ich hätte vermuten können, er sei auf Granit gewachsen! Der Wein hat eine sehr ausgeprägte Säure und scheint noch etwas Zeit auf der Flasche zu benötigen um sein Potential zu entfalten. Ein kleiner Hauch von Talkumpuder in der Nase, eine filigrane Textur und ein knochentrockener Abgang (der zweifellos durch die hohe Säure betont wird). 12,5% | Trinkzeit 2023-2029“ 16.5+/20 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com



TESCH | Königsschild Riesling trocken

2021 KÖNIGSSCHILD, TESCH Riesling trocken, Nahe

“Der Königsschild ist mein ständiger Favorit unter den Weinen von Tesch. Es ist ein reiner, konzentrierter, präziser Wein mit Tiefe und Kalkmineralität. Er ist mittelschwer, mit guter Konzentration und Säure, die präsent, aber gut integriert und nicht dominant ist. Kalksteinböden mit Muschelschalen unter Löss. Schraubverschluss. 12,5% Alkohol.” 95/A+ | C. Kolm | TheFineWineReview

“Dieser Wein zeichnet sich durch ein wunderbares Zusammenspiel von reifen und frischen Komponenten aus, die ihn trotz der beachtlichen Intensität leichtfüßig machen. Lebendig und leicht macht er Lust auf das Leben. So viel knackige Birne und Pomelo mit einem zarten floralen Touch. Langer, sehr eleganter Abgang mit einer Mineralität von Austernschalen.” 94 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

“Flasche inklusive Schraubverschluss nur 1.117 g. Hochtönig mit einem Aroma von schwarzen Johannisbeerblättern. Gute Balance zwischen Frucht, Säure und Extrakt mit einem langen Abgang und etwas Granny-Smith-Apfel-Aroma. Äußerst erfrischend. Kein Grund zur Eile den Wein jung zu trinken.12,5% | Trinkzeit 2022-2029” 16.5+/20 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com



TESCH | Löhrer Berg Riesling trocken

2021 LÖHRER BERG, TESCH Riesling trocken, Nahe

“Wie bei früheren Jahrgängen ist dieser Wein runder und entspannter als der Unplugged, und als solcher wird er einigen mehr zusagen, während andere, mich eingeschlossen, den komplizierteren Unplugged bevorzugen, zumindest solange er jung ist. Der Wein zeigt Aromen von Mineralien und weißen Blüten. Im Mund ist er mittelschwer, mit der bereits erwähnten Rundheit, aber auch mit einer festen, sinnlichen Textur, die eine saftig-bittere Note und Mineralität aufweist. Er braucht etwas Zeit, um sich vollständig zu öffnen. Schraubverschluss. 13,0% Alkohol.” 93/A | C. Kolm | TheFineWineReview

“Wie kann man da widerstehen? Dieser trockene Riesling ist mundfüllend und dennoch kühl und anmutig, mit einer Fülle von Aromen von Limetten und Pflaumen sowie einem Hauch von frischem Salbei. Unter all der Reife liegt eine ausgezeichnete Struktur, und die mineralische Säure unterstreicht die Saftigkeit im langen Abgang.” 94 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

“Flasche inklusive Schraubverschluss, nur 1.176 g. Gewachsen auf kiesigem Lehm, von Tesch als “weich, erdig und rund” beschrieben. Die Nase deutet einen hohen Säuregehalt und eine leicht blumige, sogar rosige Note an. Kalkige Trockenheit im Abgang. Wunderbar erfrischend, aber weniger vollmundig als einige der anderen Rieslinge. 13% | Trinkzeit 2022-2026” 16/20 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com



TESCH | Karthäuser Riesling trocken

2021 KARTHÄUSER, TESCH Riesling trocken, Nahe

“Ein trockenes Riesling-Meisterwerk mit einer nahezu perfekten Balance aus verhaltener Reife, sehr komplexen Wildkräuteraromen und einer extrem mineralischen Säure. Erstaunliche Konzentration und Brillanz am extrem fokussierten Gaumen. Die enorme Energie im peitschenartigen Abgang lässt vermuten, dass dieser Wein ein ausgezeichnetes Alterungspotenzial hat. Am besten ab 2024.” 97 | S. Pigott | www.jamessuckling.com “Flasche inklusive Schraubverschluss nur 1.161 g. Gewachsen in einem Amphitheater aus verwittertem rotem Sandstein und beschrieben als “sehr komplex, würzig und ausdrucksstark”. In der Nase ist er reichhaltig und am Gaumen etwas pfirsichartig, aber er endet mit einer nach Limetten schmeckenden Säure, so dass das Ganze schön ausgewogen ist. Viel Extrakt im Abgang. Faszinierend und relativ reichhaltig und breit. 13% | Trinkzeit 2022-2029“ 16.5/20 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com

“Der Karthäuser ist reichhaltiger als die anderen Weine des Jahrgangs, mit einer fast zähen Textur und einem mittelschweren Körper. Der Wein ist weniger blumig und zitrisch und verschlossener, aber mit ausgezeichneter Säure. Der Wein hebt sich durch seine Würze von den anderen Weinen ab und hat eiserne Aspekte, braucht aber noch Zeit, um sich vollständig zu öffnen. Schraubverschluss. 13,0% Alkohol.” 93+/A | C. Kolm | TheFineWineReview

Der 2021er – Ein ganz klassischer Riesling

Der 2021er Riesling Karthäuser vom Weingut Tesch aus Langenlonsheim hat sich deshalb zu einem solch knackigen und spannungsgeladenen und zugleich auch ausgereiften Beispiel entwickelt. Die Frucht ist pur und kristallklar, mit Pfirsich, Limette und Grapefruit, dazu kommen Melisse und Minze. Ein kaum wahrzunehmender Restzucker schmeichelt der Frucht und besänftigt die Säure, gleichwohl ist diese immer deutlich als treibende Kraft im Hintergrund zu spüren. Ein ganz klassischer Riesling. C. Maurer | MeinWein



TESCH | Riesling Unplugged trocken

2021 UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken, Nahe

“Dieser trockene Riesling verbindet altdeutsche Ernsthaftigkeit mit jugendlich-fröhlicher Energie. Umwerfende mineralische Frische am sehr konzentrierten Gaumen, aber auch ein Hauch von Verspieltheit, der Lust auf mehr von dem ernsten Zeug macht und die Hand zurück zum Glas zieht. Knochentrockener und äußerst lebendiger Abgang.” 92 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

“Dies ist Teschs “Einstiegs-Riesling”, aber ein sehr ernsthafter. Der Wein hat blumige Aromen und Geschmacksnoten. Leicht am Gaumen mit einer feinen Kalkmineralität, Salzigkeit und einem lebendigen Säure. Er ist vielleicht der trockenste der Reihe – absichtlich, denn er soll jung getrunken werden, während die anderen erst nach einigen Jahren Reife ihr volles Potential entfalten und daher etwas mehr Restzucker haben. Schraubverschluss. 12,5% Alkohol.” 93/A | C. Kolm | TheFineWineReview



TESCH | Riesling T trocken

2021 RIESLING “T”, TESCH Riesling trocken

“Dieser mäßig knackige Wein mit einer kernigen Struktur, voller Quitten- und Pomelofrucht, setzt ein mutiges Zeichen und ist Lichtjahre von der Norm entfernt. Im großzügigen Abgang zeigt er viel Charakter von getrockneten Kräutern.” 91 | S. Pigott | www.jamessuckling.com



TESCH | Weissburgunder T trocken

2021 WEISSBURGUNDER, TESCH trocken

“Dieser Wein duftet nach Fruchtsalat und Gardenien und ist dennoch delikat. Die zitrusartige Frische harmoniert sehr gut mit dem vollen und cremigen Körper. Feine Tannine unterstützen wunderbar den langen, geschmeidigen Abgang, und der kleine Hauch von Bitterkeit verleiht ihm Energie und Aufregung.” 91 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

WEINE FÜR METALLER



[…] “Martin Tesch gehört seit gut 20 Jahren zu den profiliertesten deutschen Weinmachern, er gilt als Riesling-Spezialist – und er hat einen Ruf als Rock’n’Roll-Winzer. Mit seinem “Unplugged”, einem knochentrockenen, mineralisch-puren Riesling hat er Anfang der zweitausender Jahre Furore gemacht – nicht nur, aber auch wegen des ungewöhnlichen Namens des Weins. Der war nicht zuletzt dem damals noch geltenden, strengen deutschen Bezeichnungsrecht geschuldet und sollte in Anlehnung an die vom Musik-Sender MTV ausgestrahlten Akustik-Konzerte vor allem eine Assoziation zu Begriffen wie „echt“ und „handwerklich“ schaffen. Tatsächlich wurde Tesch damit aber eben auch in der Musikbranche ein bekannter Mann, der bei zahllosen Konzerten im Backstage-Bereich seine Tropfen ausschenkt, für die Toten Hosen einen Hauswein kreiert hat und bei Festivals wie „Rock am Ring“ und „Wacken Open Air“ die Künstler und ihre Entourage versorgt.

Keine Frage, der Mittfünfziger ist tatsächlich Musikfan. Er erzählt davon, wie er als Jugendlicher Punk wurde, aber auch Kiss verehrte und Hardrock hörte, schließlich die Toten Hosen kennenlernte und mit ihren Liedern erwachsen wurde, wie er später alle möglichen Rock-Größen von Iron Maiden über Metallica bis Rammstein kennengelernt hat, heute immer noch viel Punkrock, aber auch Elektro und Klassik hört und momentan ganz besonders auf Viking-Metal und Country abfährt. Sein Weg zum Mundschenk der Rocker und Metaller war aber alles andere als vorgezeichnet – und auch einem großen Zufall geschuldet.

Nachdem der promovierte Biologe das elterliche Weingut Ende der Neunziger übernommen und umgekrempelt hatte, sah es nämlich erst einmal ziemlich düster aus. Der damalige Trend zu eher halbtrockenen, geschmeidigen Rieslingen habe ihm nicht gefallen, erinnert er sich. „Was ist das Beste, was ein Wein werden kann? Eine Erinnerung. Und das sind meistens nicht die Weine, bei denen man sagt: Oh, der ist aber lecker! Sondern es sind meistens die Weine mit interessanten Ecken und Kanten, mit Spannung und verschiedenen Ebenen.“ Darum habe er den Leuten mit dem „Unplugged“ zeigen wollen, wie Riesling „nackig“ schmeckt. „Aber dann flog uns der Laden um die Ohren: innerhalb von einem halben Jahr waren 40 Prozent der Kundschaft weg.“ Die beiden Gruppen, die Tesch in dieser Situation halfen, waren zum einen Köche, die seine neuen trockenen Wein als Essensbegleiter schätzten – und zum anderen Musiker.

Wie er an die geraten ist? Ganz einfach: Im KaDeWe in Berlin ist sein „Unplugged“ dem Einkäufer des amerikanischen Gitarren-Herstellers Gibson aufgefallen. Der suchte einen besonderen Wein für den neuen Berliner Studio- und Künstler-Treff des legendären Instrumentenbauers, und schon bei der Housewarming-Party mit Berliner Bands war nicht nur das Interesse am Wein, sondern auch die Begeisterung so groß, dass dann schnell ein Schritt auf den nächsten folgte. Tesch-Wein wurde bald bei vielen Workshops und Konzerten ausgeschenkt, ein paar Jahre später dann sogar bei Rock am Ring hinter den Bühnen, „da waren wir auf einmal mit den Idolen meiner Jugend unterwegs – das war unfassbar“, sagt Tesch heute.

Besonders eng wurde der Kontakt zu den Toten Hosen, sie sind dem Weingut besonders verbunden und gehören „fast zur Familie“. Während alle andere Aktivitäten in der Musikbranche gewissermaßen unter dem öffentlichen Radar blieben, ging Tesch mit den Düsseldorfern auch den Schritt in die kommerzielle Vermarktung: Seit mehr als zehn Jahren verkauft er unter dem Namen „Weißes Rauschen“ einen knackigen, schnörkellosen Riesling gewissermaßen als Band-Wein der Hosen über seine Website.” […] FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG | P. Badenhop | 4.8.2022


★ ★ ★ ★ ✰ EIN ZUVERLÄSSIGER FIXPUNKT IM WEIN-UNIVERSUM

“In den letzten Monaten waren zumindest bei mir immer wieder verlässliche Größen im Weinglas angesagt, die Energie spenden, statt zu belasten…denn zur großen Krise kommen ja immer noch eigene. Was legt Frau der eigenen Mutter in den Keller, die sich an den Weingenuss von gestern nicht mehr erinnert, überhaupt an immer weniger erinnert, guten Wein aber durchaus erkennt? Zum Beispiel Riesling Unplugged, einen meiner verlässlichsten Begleiter für schwierige Momente des rundherum anspruchsvollen letzten Jahres. Vielleicht, weil Martin Tesch mit seinem Weingut Krisen aller Art schon immer ganz gezielt angeht. Denn lange bevor wir in der Szene begannen, aufgeregt über Naturwein zu diskutieren und abgedrehte Etiketten und Namen alltäglich wurden, krempelte Martin Tesch das vom Vater übernommene Weingut vor zwanzig Jahren radikal um; setzte auf trockenen Riesling aus den besten Lagen, führte bahnbrechende neue Etiketten ein – und brachte das, was anderorts als Gutsriesling fungierte, mit schwarzem Etikett als Unplugged auf den Markt. Ein Wein ohne Hilfsmittel. Der einfach nur er selbst ist, nur Riesling, und das ganz unaufgeregt. 2020, der 20. Jahrgang, ist stoffiger als die meisten Vorgänger, souverän und zeitlos. Denn wie Martin Tesch gern zitiert: Kein Alkohol ist auch keine Lösung.” U. Heinzelmann, Effille #60 Frühjahr 2022



Jahrgang 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017
X

Sehr gut

4,8 / 5,0