TESCH Riesling

Notes

Stephan Reinhardt, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
„Die klaren 2018er Rieslinge von Martin Tesch vom Weingut Tesch an der Nahe sind vor dem Hintergrund des heißen Jahrgangs spektakulär kühle, geradlinige Weine im Bauhausstil.“


Mond” 2015 Riesling trocken
“Im Glas goldgelb. Es duftet phenolisch (reife Petrol-Noten wie von Plastikspielzeug, das in der Sonne lag), dann Stachelbeere, Aprikose und ein bisschen rauchig wie eben benutztes Feuerzeug. Im Mund ein Schwall exotischer Früchte: Grapefruit, Maracuja, Ananas und viel Limette. Auch hier unverkennbar würzige Feuerstein-Mineralik und straffe Säure. Ungeheuer konzentriert! Man muss aufpassen, dass man nicht zu viel von diesem Wein ins Maul gießt, denn die Geschmacksnerven sind schnell überfordert. Also besser in kleinen Dosen genießen. Für große Sprünge reicht die Halbflasche sowieso nicht. Sinnlicher Rieslinggenuss. Der Captain meint: Atemberaubend dichter und konzentrierter Riesling ohne jede Süße.”
www.captaincork.de


Thomas Reinhardt | Saarbrücker Zeitung
“Naturschauspiel Riesling | Riesling-Lagenbox vom Nahe-Weingut Tesch.
Wer gute Riesling-Weine schätzt und auch gerne mal recht unterschiedliche Vertreter der Königin der Reben probiert, der sollte sich das originelle Angebot des Weinguts Tesch an der Nahe einmal anschauen. Der fast 300 Jahre alte Familienbetrieb in Langenlonsheim baut in der inzwischen 10. Generation hauptsächlich Riesling an. Das Weinbaugebiet an der Nahe ist im internationalen Vergleich sehr klein. „Das Besondere jedoch ist die Boden-Vielfalt: Man findet hier auf nur rund 4.000 Hektar Rebfläche über 150 verschiedene Formationen“, erklärt Winzer und Geschäftsführer Martin Tesch. Die Landschaft bringe so auf ganz natürliche Weise ein breites Spektrum von unterschiedlichen Weinen hervor.
Um dieses Naturschauspiel so richtig genießen zu können, hat das Weingut eine Riesling-Lagenbox konzipiert. Erstmals sind alle Weinberge des Gutes in der Riesling-Lagenbox vereint. Wir haben die sechs Gewächse von Tesch aus dem Jahrgang 2018 probiert, unser Fazit: Riesling-Liebhaber lernen hier unterschiedlichste Vertreter und eine breite geschmackliche Vielfalt kennen.

Der Riesling vom Löhrer Berg präsentiert sich erdig und mit Apfelaromen, der Laubenheimer Krone kommt mineralisch und mit Zitrusaromen daher. Der Königsschild punktet mit floralen Noten und Geschliffenheit. Gut gefallen haben uns der fruchtige, extraktreiche St. Remigiusberg, der opulente und cremige Rothenberg sowie der kräftig-würzige Karthäuser.”


Caro Maurer, Bonner Generalanzeiger
“Was hat mehr Einfluss auf einen Wein: der Weinberg oder der Winzer? Martin Tesch in Langenlonsheim an der Nahe, setzt ganz auf die Herkunft. “Vielfalt macht uns einzigartig”, sagt er und versucht in jedem Wein herauszuarbeiten, woher er stammt. Um das Ergebnis nachvollziehbar zu machen, hat Tesch mit dem Jahrgang 2018 eine Riesling-Lagenbox herausgebracht: sechs Flaschen Riesling aus sechs Lagen – verpackt in einer attraktiven Kiste, auf denen die Lagen verzeichnet sind. Da wäre zum Beispiel der Wein vom Löhrer Berg mit lehmigem Boden: Das sorgt für einen runden Wein mit reifen Mirabellen und duftigen Apfelblüten, wie bestäubt mit Puderzucker. Oder die Krone, die unmittelbar daneben liegt. So nah und doch so anders: Hier spielt Sandsteinverwitterung rein, der Westwind sorgt für kühlere Nächte. Das macht den Riesling verhaltener, die Frucht führt kandierte Zitrusfrüchte und eingelegte Pfirsiche mit sich. Der Rothenberg wirkt leichter, die Säure gibt ihm mehr Treibkraft. Der Karthäuser zeigt exotische Noten mit Mango und eine mollige Fülle. Den St. Remigiusberg prägt verwittertes Vulkangestein. Sein Duft erinnert an gebratenen Apfel und Orangenschalen. Es ist nicht nur ein Vergnügen, die Unterschiede zu erfassen, die attraktive Box macht das Sixpack auch zu einem fabelhaften Geschenk – Weihnachten naht.”


KRONE 2018 Riesling trocken
“Das Terroir der Krone [verwitterter roter Sandstein und leichter Lehmboden] litt 2018 unter der Dürre, und es war nicht einfach, die richtigen Früchte zu finden “, sagt Martin Tesch. Angesichts dieser Situation ist seine zitrusgelbe (Laubenheimer) KRONE Riesling Trocken 2018 ein bemerkenswerter Erfolg. Der Wein zeigt eine reine und feuersteinige, staubig-mineralische Nase sowie frische und nach Zitrone duftende Früchte mit guter Reife und Konzentration. Reich und saftig, aber elegant und dennoch erfrischend am Gaumen, ist dies ein dicht gewobener trockener Riesling mit Kraft, Struktur und guter Spannung. Die mineralische Frische und Reinheit sind hier wirklich enorm. Verkostet von AP 11 19 im August 2019. | Trinkdatum 2020-2033
92 | Stephan Reinhardt | robertparker.com


THE FINE WINE REVIEW 9|2019
“Vor einigen Jahren verließ der Nahe-Produzent Martin Tesch mit seinem Weingut den VDP, produziert aber immer noch trockene Einzellagen-Rieslinge, die es mit den Großen Gewächsen von VDP-Produzenten aufnehmen können.”


LÖHRER BERG 2018 Riesling trocken
“This means empty mountain. 40-year-old vines on this loamy, gravel-rich site that is particularly fertile. Green juicy apple flavours – bring on the Granny Smiths. Such gorgeous fruit in the middle. Juicy indeed. Neither subtle nor restrained, this should provide early fruity pleasure and more grainy-textured delight in years to come. Very well-judged fruit/acid balance. 12.5% | Drink 2019 – 2025”
16.5 | Jancis Robinson | jancisrobinson.com


RIESLING UNPLUGGED 2018 Riesling trocken
„2018 bringt den nördlichen Charakter von Unplugged zurück. Rein, geradlinig und erfrischend in der Nase mit Aromen weißer Früchte und Zitrone.…Dieser Wein ist klar, linear und elegant wie immer – keine Ornamente, keine fette Struktur, keine wahrnehmbare Süße und keine Kompromisse.“
90 | Stephan Reinhardt | robertparker.com


RIESLING UNPLUGGED 2018 Riesling trocken
“Was für eine Vielfalt von Aromen für einen Einstiegswein! Wie ein großer Strauß Wildblumen. Trocken genug, um ohne Essen genossen zu werden, aber weder streng noch übermäßig fruchtig. Unvermittelte Kalknoten im Abgang machen diesen Riesling nicht unbedingt zu den hervorragendsten von Martin Teschs 2018er Weinen dieser Rebsorte, trotzdem ist dieser Wein eine helle Freude. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: unter € 10 in Deutschland.”
16 | Jancis Robinson | jancisrobinson.com


KRONE 2018 Riesling trocken
“A loess and sandstone south-east-facing slope exposed to considerable wind.
Martin Tesch describes the wine as having ‘a somewhat edgy disposition’ in his glamorous tasting booklet but actually on the nose it smells particularly settled. Beautifully balanced ripe Riesling fruit on the nose and almost exhibitionistically fruity on the palate. There is certainly structure here. Lots to chew on the end in fact, so perhaps wait awhile before broaching this particularly persistent wine. 12.5% | Drink 2020 – 2027”
16.5+ | Jancis Robinson | jancisrobinson.com


RIESLING UNPLUGGED 2018 Riesling trocken
“Der Riesling Unplugged ist der Einstiegsriesling von Tesch – und ein sehr, sehr guter… Der Wein ist so leicht wie eine Feder, mit präzisen Aromen von Pfirsichschale und allgemeiner Frische. Herausragende Ballance und Intensität.“
Claude Kolm | THE FINE WINE REVIEW


JANCIS ROBINSON 8|2019
“Martin Tesch is another old favourite, a producer who can fall off the radar because he is no longer a member of the VDP even though he is now intensely single-vineyard-focused…The 2018 vintage of the entry level Riesling Unplugged is the best yet, and hugely appealing for current drinking. Some of the single-vineyard bottlings need to be kept awhile.”


Thomas Rydberg, Ekstra Bladet
“Tyske Dr. Martin Tesch er for vild. Og kvalitetsfanatikeren bag en perlerække af Nahe-regionens højst anmeldte Riesling-hvidvine mestrer selvfølgelig også Pinot Noir.
I Tyskland siger de Spätburgunder, men pyt med det, for druen er den samme. Og Martins Spätburgunder Rosé – Mein Gott! – er så frisk og parfumeret jordbærsaftig, at det ene glas tager det andet, før du ved af det.” | 90/100

“Flot laksefarvet. Næsen er en uimodståelig ”frugtcocktail” af roser, jordbær, hindbær, ribs og kirsebær. Med diskret Pinot-krydderi, skovbund og mineralitet. I munden tør og herlig bærfrugtig med Tesch-typisk friskhed. Mundrensende mineralsk finish – ausgezeichnet! Drik nu eller gem 3-4 år fra høståret.”

“Masser af jordbær i duften. Syrlig og frisk i udtrykket med ribs, rabarber og blomster i smagen. Flot intensitet og balance. En spændende rosé. GODT KØB” (vurderet ved 120 kr.)


ST. REMIGIUSBERG 2017 Riesling trocken
“Bright tangerine and white-blossom aromas abound in this fresh and fruity, yet impressive dry wine. White-grapefruit and lime flavors are concentrated and pleasantly puckering on the palate, offset by a silky rippling mouthfeel and crisp mineral tones. It is an elegant, substantial wine”
93 | Wine Enthusiast – Editors’ Choice


★★★★★ GASTRO, Rene Langdahl Jørgensen
“Martin Teschs vine er nu endelig i landet! Han intro-riesling kaldet Unplugged er modig tør, vi taler knastør på tungen og hylende syrlig – det virker kun, når druerne samtidig er fysiologisk modne. Her er det materiale fra flere af Teschs topmarker omkring Langenlonsheim … Den er fuld af hvid fersken, dryppet med limeessens og agerer skarpt, præcist, dansant og nemt forståeligt, men som sagt: du skal ikke frygte syre. Så er du advaret – vi andre nyder den i baljevis til sommer”


KÖNIGSSCHILD 2017 Riesling trocken
“Whispers of smoke and crushed mineral lend nuance to bristling lemon and lime flavors in this dry, yet lusciously textured Riesling. Its fruit profile is fresh and forward yet it’s a steely, vibrantly mineral wine too.”
92 | Wine Enthusiast


RIESLING UNPLUGGED 2017 trocken
“Tonnenweise Apfel, Zitrone und Stachelbeere. Glatt und sehr knackig schreit dieser jugendliche trockene Riesling nach Meeresfrüchten.”
90 | Stuart Pigott | jamessuckling.com


KARTHÄUSER 2016 Riesling trocken
“Tropische Fruchtaromen mit präzisen mineralischen und pflanzlichen Aromen gepaart mit einer hellen, feinen und vielschichtigen Nase – faszinierend! Ein hocheleganter und komplexer Riesling mit einer feinen, aber dichten Struktur und einem puren, langen und anregenden Abgang.”
92 | Stephan Reinhardt | robertparker.com

X

Sehr gut

4,7 / 5,0