TESCH Riesling

NOTES


MAN WILL JA NICHT AUS LANGEWEILE STERBEN
Frankfurter Allgemeine Sontagszeitung | Sept. 2020 | Reiner Wein

Ob die Corona-Krise Auswirkungen auf den Wein habe, werde ich oft gefragt. Keine Ahnung, das werden wir allenfalls nächstes Jahr schmecken können. Per se ist es der Traube aber egal, ob Corona ist oder Grippewelle. Für die Winzer hatte und hat die Pandemie allerdings Auswirkungen. Während des Lockdowns, just zu dem Zeitpunkt, als der der neue Jahrgang in den Startlöchern stand – der in der Spitze wunderbare 2019er -, war schwer an Weinbergsarbeiter zu kommen: Auflagen. Viele – die meisten üblicherweise aus Polen – hatten zudem Angst, sich anzustecken. „Handarbeit ist unbezahlbar geworden“, resümiert Winzer Martin Tesch aus Langenlonsheim an der Nahe. Ein ihm bekannter Spargelbauer musste ein Viertel der Ernte verrotten lassen, weil er nicht genügend Stecher fand. Am Ende bot er Teschs Leuten Phantasielöhne, damit sie nach dem Anbinden der Reben und dem Ausbrechen der Triebe noch zum Spargel stechen kamen. Keine Chance. „Die Arbeit im Weinberg ist Heavy Metal, da weißt du am Abend, was du getan hast“, sagt Tesch, dessen Team sein 18-jähriger Sohn Johannes über Social-Media-Kanäle rekrutiert hatte. Die Digital Natives entdeckten die Landwirtschaft“, so Tesch über die während des Lockdowns am Studieren gehinderten Studenten in seinem Team, von denen einige auch jetzt zur Ernte wieder erwartet werden. Auch aus der Gastronomie und anderen lahmgelegten Branchen liefen Tesch und anderen Weingütern Leute zu. Der Tourneeleiter einer bekannten deutschen Punk-Band promovierte über das Frühjahr sogar zum Vorarbeiter im Weinberg. „Wer Bühnen bei Rock am Ring bauen kann, der kann auch im Weinberg einen Trupp führen.“ Das Betriebsklima während des Sommers sei „klasse“ gewesen, so der Winzer. Auf die polnischen Familien musste er bislang weitgehend verzichten. Ob sie zur Ernte kommen, wusste Tesch noch nicht. „Wir schaffen das aber“, meint er.

2019 UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken
“Der 2019er Riesling Unplugged von Tesch ist rein und intensiv in der aufregend präzisen und konzentrierten, aber erdigen Nase, die perfekt reife Steinobstaromen offenbart, aber auf sehr dezente Weise. Am Gaumen schlank, frisch und elegant, zeigt der 2019 Unplugged mit mittlerem Körper einen bemerkenswerten Extrakt und ist saftig, pikant und strukturiert. Er verrät Finesse und einen sehr guten Abgang mit anregender mineralischer Säure und phenolischem Griff. Dies ist ein ausgezeichneter trockener Riesling von der Nahe, der selten so gut war. Im Mai 2020 als Probe verkostet.” 91 | S. Reinhardt | www.robertparker.comw

2019 UNPLUGGED, TESCH Riesling dry
“Let’s face it, most of life is everyday and this super straight and pure dry riesling is a super choice for those days. Did I say fish, seafood, salad? Those are just some of the situations in which the great, spring-like freshness of this wine will shine. Drink now. Screw cap. ” 92 | S. Pigott | www.jamessuckling.comw

2019 UNPLUGGED, TESCH Riesling dry
“Light, floral nose and bone-dry finish with some crystalline acidity in between. This strikes me as perfect for the German palate but perhaps just a little too austere for the average Brit at the moment.” 16.0 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com

2019 ST. REMIGIUSBERG, TESCH RIESLING trocken, Laubenheim / NAHE
“Von vulkanischen Böden, der 2019 Riesling St. Remigiusberg ist klar, rein, frisch und rauchig/fruchtig in der warmen und kühleren, delikaten und fruchtigen Nase. Reich, intensiv, sehr elegant, feingliedrig und lebhaft pikant am Gaumen, ist dies ein linearer, feingliedriger und spannungsreicher Riesling mit enormer Griffigkeit und mineralischer Spannung im straffen und anregend salzigen Abgang. Dieser 2019 ist Tesch in Vollendung. Sehr zu empfehlen, aber haben Sie Geduld: Dieser Wein braucht mehrere Jahre, um seinen Höhepunkt zu erreichen. Verkostung als Probe im Mai und aus der Flasche im Juni 2020.” 94 | S. Reinhardt | www.robertparker.com

2019 ST. REMIGIUSBERG, TESCH RIESLING dry, Laubenheim / NAHE
“Just a tad funky on the nose, but behind that thin screen is a cornucopia of fruit (mostly mandarin and nectarine) and on the palate, there’s no doubt about the ravishing texture that caresses your palate. Drink or hold. ” 95 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 ST. REMIGIUSBERG, TESCH RIESLING trocken, Laubenheim / NAHE
“Lightly smoky and quite immediate on the nose with real lift – gets the saliva flowing. Pretty low-key, dry, rather sudden finish. Reminds me of some Austrian dry Rieslings somehow.” 16.5 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com

2019 KARTHÄUSER, TESCH RIESLING trocken, Laubenheim / NAHE
“Aus verwittertem rotem Sandstein in einem warmen, nach Südwesten ausgerichteten Weinberg, ist der 2019 Riesling Karthäuser wunderschön klar, reif, intensiv und rein auf der komplexen, terroirgetriebenen Nase mit seinen Aromen von rauchigen, weißen Früchten und Noten von geschliffenen Steinen. Am Gaumen rund und pikant, ist dies ein intensiver, straffer, komplexer und anhaltender trockener Riesling. Er offenbart den komplexen und strukturierten Terroirausdruck, der den Laubenheimer Karthäuser fast jedes Jahr zu einem herausragenden Wein macht. Verkostung als Probe im Mai und dann ab Flasche im Juni 2020.” 93 | S. Reinhardt | www.robertparker.com

2019 KARTHÄUSER, TESCH RIESLING dry, Laubenheim / NAHE
“Drop everything now, because this is oh so serious, but oh so exciting. At once warm and cool, mouthwatering and ripe with a very long, complex herb and mineral finale. Drink or hold. Screw cap.” 95 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 KÖNIGSSCHLD, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“The Langenlonsheimer 2019 Riesling Königsschild is fruity and savory up front on the nose that represents the limestone terroir mixed with loess and loam as well as fully ripe and aromatic yet precise and coolish fruit with lime rind, grapefruit, tea and floral aromas. Round and intense on the palate, with a dense and concentrated texture, this is a full-bodied yet compact, filigreed and finely racy Königsschild with tight, lingering mineral freshness and good power and structure. The wine has improved enormously since the sample I tasted in early May. Luckily, I had it again in early August 2020.” 92 | S. Reinhardt | www.robertparker.com

2019 KÖNIGSSCHLD, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“Some people are frightened of dry riesling, because they think the acidity will bite, but this is so generous (plenty of fruit-salad aromas) and, although it’s decisively dry, there’s nothing even vaguely resembling a sharp edge. Substantial, pithy finish. Drink or hold. Screw cap. ” 93 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 KÖNIGSSCHILD, TESCH Riesling trocken
“Duftiger als der „Unplugged“ und 2019, ich bin mir nicht sicher, ob er als “elegant” bezeichnet werden kann, so viel Frucht und Extrakt steckt hier drin. Dieser Wein aus einer einzigen Rebsorte ist ein guter Kauf für unter 15 Euro. Der vordere Gaumen ist sehr breit, und dann verdichtet er sich aufregend, so dass er ein langes Leben vor sich zu haben scheint. Viel länger, als man von einem Wein zu diesem Preis erwarten würde. Vibriert im Abgang.” 16.5 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com

2019 LÖHRER BERG, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“The 2019 Riesling Löhrer Berg is beautifully clear, precise and aromatic on the elegant and seamless nose with its flinty, fresh and white/green rather than yellow-fleshed fruit aromas that intertwine with leafy and vegetal notes of fresh peas. The wine offered notes of red-skinned and mealy apples, for example, but also slightly smoked dates and crushed stones in its early stage yet becomes more and more stony now, with some refreshing phenolic notes. The ripeness level is just perfect, though. The loamy-gravelly soils of the Löhrer Berg give a pure, fresh and frisky Riesling with great elegance and finesse and a persistently salty and grippy-mineral finish. Tasted as a sample in May and then from bottle in early August 2020.” 92 | S. Reinhardt | www.robertparker.com

2019 LÖHRER BERG, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“The dry-riesling refreshment rocket has lift off! So much energy it almost bowls you over, but there’s not a gram of excess fat on this sleek and toned body. Super clean, long finish. Drink or hold. ” 93 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 LÖHRER BERG, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“Light and mineral on the nose. And then very rewarding (because of the extra half-degree of alcohol?) on the palate. Generous and round – perhaps too generous for some palates? Creamy texture and ready already. I’ve had some GGs with less appeal …” 16.5 | J. Robinson | www.jancisrobinson.com

2019 KRONE, TESCH RIESLING dry, Laubenheim / NAHE
“Tesch’s 2019 Riesling Krone combines ripe and elegant Riesling aromas with the refreshing and iron-scented purity of the weathered red sandstone soils of the Laubenheimer Krone. Elegant and piquant on the palate, this is a medium to full-bodied and pretty round but racy dry Riesling with a fine mineral grip on the tight yet fruity-aromatic finish. The 2019 Krone is substantial and should be a beauty in 6-10 years. Tasted as a sample in May and again as a bottled wine in June 2020.” 92 | S. Reinhardt | www.robertparker.com

2019 KRONE, TESCH RIESLING dry, Laubenheim / NAHE
“No question, positive thinking is good, but that makes so much more sense when you have a joyful and expressive wine like this (50 shades of lemon!) in the glass. Juicy yet delicate flavors keep you hanging on in there. Drink or hold. Screw cap.” 94 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 KRONE, TESCH RIESLING trocken, Laubenheim / NAHE
“Würzige Nase mit echter Attacke. Raffiniert und interessant. Diese Weine sprechen mit Sicherheit für Abfüllungen aus einem einzigen Weinberg. Knackig, mit grüner Apfelfrucht und schöner körniger Textur im Abgang. Bravo!” 16.5+ | J. Robinson | www.jancisrobinson.com

2019 ROTHENBERG, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“Recommenced with the 2018 vintage, the Langenlonsheimer 2019 Riesling Rothenberg is as pure as a sea breeze and needs time to open up and reveal its coolish, flinty aromas of red apples, redcurrant, ripe stone fruits, hashish, hay and crushed stones. It’s still reductive but clear and distinctive. On the palate, this is a pure, vital and cheerful, yet still nervous Riesling that is still a bit ascetic but firmly structured, intense, long and promising. It’s a very individual style and possibly a highlight in Martin Tesch’s 2019 portfolio! Tasted as a sample in May and after the bottling in June and August 2020.” 92+ | S. Reinhardt | www.robertparker.com

2019 ROTHENBERG, TESCH RIESLING dry, Langenlonsheim / NAHE
“Wine freaks throw the M word (mineral) around as if there’s no tomorrow, when they taste dry riesling, but the important thing is how it fits into the whole taste experience. Here, the juicy, white-peach fruit stands in the spotlight and the complex, crisp-mineral and herbal mystery are in the shadows. That is until you swallow and it says “Hi!”. Drink or hold. Screw cap.” 93 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

Stephan Reinhardt, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
„Die klaren 2018er Rieslinge von Martin Tesch vom Weingut Tesch an der Nahe sind vor dem Hintergrund des heißen Jahrgangs spektakulär kühle, geradlinige Weine im Bauhausstil.“


2019 DEEP BLUE trocken
„A real alternative to Miraval! In France, this color would make the wine a Vin Gris. Love the ripe-nectarine and melon character that gives you a warm and friendly embrace. Tank sample. “ 91-92 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2018 DEEP BLUE trocken
„Deep Blue ist ein ungewöhnlich guter Roséwein. Er sticht deutlich heraus aus der Masse der Rosés, die jedes Frühjahr die Märkte überfluten. Die meisten dieser Rosés gehören in die Kategorie belangloser Spaßwein, wobei Spaß relativ ist. Koloriertes Blümchenwasser würde es manchmal besser treffen. Doch selbstverständlich gibt es auch gute Roséweine, sogar hervorragende, die nicht nur an heißen Sommertagen schmecken, sondern auch im Herbst oder Winter, zu einem Lachstartar, einer Hummeressenz, einer Kürbiscremesuppe. Das gilt auch für Deep Blue. Er ist gehaltvoll und – bildlich gesprochen – eher etwas für den Captain’s Table als für die Kantine der Leichtmatrosen. Er ist knochentrocken. Cocktail-Schlürfer und Nutella-Freunde werden vermutlich nichts mit ihm anfangen können. Andererseits muss man auch kein Heavy Metal-Rocker oder Tote Hosen-Fan sein, um diesen Wein zu mögen. Deep Blue ist nicht laut, nicht wild, nicht schrill. Er ist wie ein vibrierender Soundtrack für ein entspanntes Wochenende zu Hause, allein, zu zweit, ohne Mundschutz und ohne Robert-Koch-Zahlen. Skeptiker gegenüber allem Geschriebenen werden trotzdem fragen: Ist der Deep Blue nur gut oder schmeckt er auch? Die Antwort: hervorragend.“ Jens Priewe, Feinschmecker

2019 ROSÉ “T” trocken
„Another rosé that screams out that you should fire up the grill! Almost the color of a Spanish rosato, but fresher and more nectarines than red berries, the finale dry, yet supple enough to just slip down. Drink now. Screw cap.“ 91 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 WEISSBURGUNDER “T” trocken
„Time for lunch! Everything sits just right in this harmonious and food friendly, medium-bodied dry pinot blanc with a touch of citrus at the finish that pulls you back for more. Drink now. Screw cap.“ 91 | S. Pigott | www.jamessuckling.com

2019 RIESLING “T” trocken
„Who can resist this juicy, but properly dry riesling that’s brimming with fruit-salad character. Slightly pithy but clean finish. Drink now. Screw cap. “ 90 | S. Pigott | www.jamessuckling.com




Thomas Reinhardt | Saarbrücker Zeitung
“Naturschauspiel Riesling | Riesling-Lagenbox vom Nahe-Weingut Tesch. Wer gute Riesling-Weine schätzt und auch gerne mal recht unterschiedliche Vertreter der Königin der Reben probiert, der sollte sich das originelle Angebot des Weinguts Tesch an der Nahe einmal anschauen. Der fast 300 Jahre alte Familienbetrieb in Langenlonsheim baut in der inzwischen 10. Generation hauptsächlich Riesling an. Das Weinbaugebiet an der Nahe ist im internationalen Vergleich sehr klein. „Das Besondere jedoch ist die Boden-Vielfalt: Man findet hier auf nur rund 4.000 Hektar Rebfläche über 150 verschiedene Formationen“, erklärt Winzer und Geschäftsführer Martin Tesch. Die Landschaft bringe so auf ganz natürliche Weise ein breites Spektrum von unterschiedlichen Weinen hervor. Um dieses Naturschauspiel so richtig genießen zu können, hat das Weingut eine Riesling-Lagenbox konzipiert. Erstmals sind alle Weinberge des Gutes in der Riesling-Lagenbox vereint. Wir haben die sechs Gewächse von Tesch aus dem Jahrgang 2018 probiert, unser Fazit: Riesling-Liebhaber lernen hier unterschiedlichste Vertreter und eine breite geschmackliche Vielfalt kennen. Der Riesling vom Löhrer Berg präsentiert sich erdig und mit Apfelaromen, der Laubenheimer Krone kommt mineralisch und mit Zitrusaromen daher. Der Königsschild punktet mit floralen Noten und Geschliffenheit. Gut gefallen haben uns der fruchtige, extraktreiche St. Remigiusberg, der opulente und cremige Rothenberg sowie der kräftig-würzige Karthäuser.”


Caro Maurer, Bonner Generalanzeiger
“Was hat mehr Einfluss auf einen Wein: der Weinberg oder der Winzer? Martin Tesch in Langenlonsheim an der Nahe, setzt ganz auf die Herkunft. “Vielfalt macht uns einzigartig”, sagt er und versucht in jedem Wein herauszuarbeiten, woher er stammt. Um das Ergebnis nachvollziehbar zu machen, hat Tesch mit dem Jahrgang 2018 eine Riesling-Lagenbox herausgebracht: sechs Flaschen Riesling aus sechs Lagen – verpackt in einer attraktiven Kiste, auf denen die Lagen verzeichnet sind. Da wäre zum Beispiel der Wein vom Löhrer Berg mit lehmigem Boden: Das sorgt für einen runden Wein mit reifen Mirabellen und duftigen Apfelblüten, wie bestäubt mit Puderzucker. Oder die Krone, die unmittelbar daneben liegt. So nah und doch so anders: Hier spielt Sandsteinverwitterung rein, der Westwind sorgt für kühlere Nächte. Das macht den Riesling verhaltener, die Frucht führt kandierte Zitrusfrüchte und eingelegte Pfirsiche mit sich. Der Rothenberg wirkt leichter, die Säure gibt ihm mehr Treibkraft. Der Karthäuser zeigt exotische Noten mit Mango und eine mollige Fülle. Den St. Remigiusberg prägt verwittertes Vulkangestein. Sein Duft erinnert an gebratenen Apfel und Orangenschalen. Es ist nicht nur ein Vergnügen, die Unterschiede zu erfassen, die attraktive Box macht das Sixpack auch zu einem fabelhaften Geschenk…”


2018 ST. REMIGIUSBERG, Tesch Riesling trocken, Nahe
“Well-crafted, with a silky yet crunchy texture, this white shows spice and mineral details that add to the complexity. The core features pear and nectarine flavors, underscored by hints of cream and tarragon. This is almost ready to drink but should start showing its best in a few years. Best from 2021 through 2031.” 93 | Wine Spectator


2018 RIESLING UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Herbal and floral, with a lean body. The acidity and minerality combine to build a firm structure. This is more about texture and minerality than fruit. Approachable, but should be paired with food. Drink now through 2024.” 89 | Wine Spectator


2018 KRONE, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Das Terroir der Krone [verwitterter roter Sandstein und leichter Lehmboden] litt 2018 unter der Dürre, und es war nicht einfach, die richtigen Früchte zu finden “, sagt Martin Tesch. Angesichts dieser Situation ist seine zitrusgelbe (Laubenheimer) KRONE Riesling Trocken 2018 ein bemerkenswerter Erfolg. Der Wein zeigt eine reine und feuersteinige, staubig-mineralische Nase sowie frische und nach Zitrone duftende Früchte mit guter Reife und Konzentration. Reich und saftig, aber elegant und dennoch erfrischend am Gaumen, ist dies ein dicht gewobener trockener Riesling mit Kraft, Struktur und guter Spannung. Die mineralische Frische und Reinheit sind hier wirklich enorm. Verkostet von AP 11 19 im August 2019. | Trinkdatum 2020-2033.” 92 | Stephan Reinhardt | robertparker.com


2018 KARTHÄUSER, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Floral and herbal elements mark the nose, with saffron details leading the way and extending on the palate, meeting flavors of ripe lime, yellow apple and white pepper. Very pure and focused, but needs a bit more time for the acidity to mellow. Best from 2022 through 2032.” 93 | Wine Spectator


THE FINE WINE REVIEW 9|2019
“Vor einigen Jahren verließ der Nahe-Produzent Martin Tesch mit seinem Weingut den VDP, produziert aber immer noch trockene Einzellagen-Rieslinge, die es mit den Großen Gewächsen von VDP-Produzenten aufnehmen können.”


2018 LÖHRER BERG, TESCH Riesling trocken, Nahe
“This means empty mountain. 40-year-old vines on this loamy, gravel-rich site that is particularly fertile. Green juicy apple flavours – bring on the Granny Smiths. Such gorgeous fruit in the middle. Juicy indeed. Neither subtle nor restrained, this should provide early fruity pleasure and more grainy-textured delight in years to come. Very well-judged fruit/acid balance. 12.5% | Drink 2019 – 2025” 16.5 | Jancis Robinson | jancisrobinson.com


2018 KÖNIGSSCHILD, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Elegant, with a seductive, silky texture, featuring notes of candied orange peel, quince and jasmine. The acidity hits like an electric shock, but there is enough substance for balance. Mineral and spice accents mark the long finish. Give this a few years to integrate fully. Best from 2022 through 2031.” 92 | Wine Spectator


2018 RIESLING UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken, Nahe
“2018 bringt den nördlichen Charakter von Unplugged zurück. Rein, geradlinig und erfrischend in der Nase mit Aromen weißer Früchte und Zitrone.…Dieser Wein ist klar, linear und elegant wie immer – keine Ornamente, keine fette Struktur, keine wahrnehmbare Süße und keine Kompromisse.” 90 | Stephan Reinhardt | robertparker.com


2018 KRONE, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Floral, with a thyme note opening up the palate to an array of stony and minerally accents, followed by subtle yellow apple and green plum flavors. With air, this becomes intriguingly long and complex. Best from 2022 through 2029.” 91 | Wine Spectator


2018 RIESLING UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Was für eine Vielfalt von Aromen für einen Einstiegswein! Wie ein großer Strauß Wildblumen. Trocken genug, um ohne Essen genossen zu werden, aber weder streng noch übermäßig fruchtig. Unvermittelte Kalknoten im Abgang machen diesen Riesling nicht unbedingt zu den hervorragendsten von Martin Teschs 2018er Weinen dieser Rebsorte, trotzdem ist dieser Wein eine helle Freude. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: unter € 10 in Deutschland.” 16 | Jancis Robinson | jancisrobinson.com


2018 KRONE, TESCH Riesling trocken, Nahe
“A loess and sandstone south-east-facing slope exposed to considerable wind. Martin Tesch describes the wine as having ‘a somewhat edgy disposition’ in his glamorous tasting booklet but actually on the nose it smells particularly settled. Beautifully balanced ripe Riesling fruit on the nose and almost exhibitionistically fruity on the palate. There is certainly structure here. Lots to chew on the end in fact, so perhaps wait awhile before broaching this particularly persistent wine. 12.5% | Drink 2020 – 2027” 16.5+ | Jancis Robinson | jancisrobinson.com


2018 RIESLING UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Der Riesling Unplugged ist der Einstiegsriesling von Tesch – und ein sehr, sehr guter… Der Wein ist so leicht wie eine Feder, mit präzisen Aromen von Pfirsichschale und allgemeiner Frische. Herausragende Ballance und Intensität.“ Claude Kolm | THE FINE WINE REVIEW


2018 LÖHRER BERG, TESCH Riesling trocken, Nahen
“A mineral-driven white, featuring a prominent saffron aroma that extends on the palate. Crunchy and very dry, with powerful acidity, but showing enough flesh for balance. Not a blockbuster but would work very well with food, especially crudo. Best from 2021 through 2027.” 90 | Wine Spectator


2018 UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken Nahe
Minns ni modelleran man knådade som liten? Precis den dyker direkt upp i glaset och skickar tillbaka en i nostalgins fotspår. Citrusfrukt, en lätt rökig ton och stenfrukter kompletterar den lite varmare årgångskänslan som doften förmedlar. Torr och skönt syrlig, tänk omogna citrusfrukter och grönt äppelskal, överraskande fyllig och lätt rökig i sitt anslag. Även en diskret saffransnyans. En matspelare och särskilt aptitretare i rent och snyggt utförande. Niklas Jörgensen, Livet Goda, Sweden


2018 LÖHRER BERG, TESCH Riesling trocken, Nahe
Stor, inbjudande tropisk näsa där tankarna far iväg mot ananas, papaya, lime och persika med ett lätt rökigt inslag som är rätt typiskt för regionens ofta vulkaniska mark. Syran sätter direkt ner foten i smaken och du får den där ”elektriska” upplevelsen i en torr skrud och där det blir desto mer mer stenfrukter, inte minst gråpäron, än doftens tropiska. Rent som en alpbäck och långt i avslutet. Niklas Jörgensen, Livet Goda, Sweden


2018 ST. REMIGIUSBERG, TESCH Riesling trocken, Nahe
Jämfört med firmans Löhrer Berg så har St. Remigiusberg ett mörkare anslag redan i doften och även en mer komplex struktur där omogen ananas, gul fruk i stort och limezest ger en härlig sniff. Generös fruktighet döljer till viss del vinets syra men som ändå är högst närvarande. Fyllig smakprofil, torrt och småexotiskt mixas med gröna äpplen och liten blommighet. Fäster fint i gommen och hänger med länge. Niklas Jörgensen, Livet Goda, Sweden


JANCIS ROBINSON 8|2019
“Martin Tesch is another old favourite, a producer who can fall off the radar because he is no longer a member of the VDP even though he is now intensely single-vineyard-focused…The 2018 vintage of the entry level Riesling Unplugged is the best yet, and hugely appealing for current drinking. Some of the single-vineyard bottlings need to be kept awhile.”


Thomas Rydberg, Ekstra Bladet
“Tyske Dr. Martin Tesch er for vild. Og kvalitetsfanatikeren bag en perlerække af Nahe-regionens højst anmeldte Riesling-hvidvine mestrer selvfølgelig også Pinot Noir. I Tyskland siger de Spätburgunder, men pyt med det, for druen er den samme. Og Martins Spätburgunder Rosé – Mein Gott! – er så frisk og parfumeret jordbærsaftig, at det ene glas tager det andet, før du ved af det.” | 90/100 “Flot laksefarvet. Næsen er en uimodståelig ”frugtcocktail” af roser, jordbær, hindbær, ribs og kirsebær. Med diskret Pinot-krydderi, skovbund og mineralitet. I munden tør og herlig bærfrugtig med Tesch-typisk friskhed. Mundrensende mineralsk finish – ausgezeichnet! Drik nu eller gem 3-4 år fra høståret.” “Masser af jordbær i duften. Syrlig og frisk i udtrykket med ribs, rabarber og blomster i smagen. Flot intensitet og balance. En spændende rosé. GODT KØB” (vurderet ved 120 kr.)


2017 ST. REMIGIUSBERG, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Bright tangerine and white-blossom aromas abound in this fresh and fruity, yet impressive dry wine. White-grapefruit and lime flavors are concentrated and pleasantly puckering on the palate, offset by a silky rippling mouthfeel and crisp mineral tones. It is an elegant, substantial wine” 93 | Wine Enthusiast – Editors’ Choice


★★★★★ GASTRO, Rene Langdahl Jørgensen
“Martin Teschs vine er nu endelig i landet! Han intro-riesling kaldet Unplugged er modig tør, vi taler knastør på tungen og hylende syrlig – det virker kun, når druerne samtidig er fysiologisk modne. Her er det materiale fra flere af Teschs topmarker omkring Langenlonsheim … Den er fuld af hvid fersken, dryppet med limeessens og agerer skarpt, præcist, dansant og nemt forståeligt, men som sagt: du skal ikke frygte syre. Så er du advaret – vi andre nyder den i baljevis til sommer”


2017 KÖNIGSSCHILD, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Whispers of smoke and crushed mineral lend nuance to bristling lemon and lime flavors in this dry, yet lusciously textured Riesling. Its fruit profile is fresh and forward yet it’s a steely, vibrantly mineral wine too.” 92 | Wine Enthusiast


2017 RIESLING UNPLUGGED, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Tonnenweise Apfel, Zitrone und Stachelbeere. Glatt und sehr knackig schreit dieser jugendliche trockene Riesling nach Meeresfrüchten.” 90 | Stuart Pigott | jamessuckling.com


2016 KARTHÄUSER, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Tropische Fruchtaromen mit präzisen mineralischen und pflanzlichen Aromen gepaart mit einer hellen, feinen und vielschichtigen Nase – faszinierend! Ein hocheleganter und komplexer Riesling mit einer feinen, aber dichten Struktur und einem puren, langen und anregenden Abgang.” 92 | Stephan Reinhardt | robertparker.com


2015 Mond, TESCH Riesling trocken, Nahe
“Im Glas goldgelb. Es duftet phenolisch (reife Petrol-Noten wie von Plastikspielzeug, das in der Sonne lag), dann Stachelbeere, Aprikose und ein bisschen rauchig wie eben benutztes Feuerzeug. Im Mund ein Schwall exotischer Früchte: Grapefruit, Maracuja, Ananas und viel Limette. Auch hier unverkennbar würzige Feuerstein-Mineralik und straffe Säure. Ungeheuer konzentriert! Man muss aufpassen, dass man nicht zu viel von diesem Wein ins Maul gießt, denn die Geschmacksnerven sind schnell überfordert. Also besser in kleinen Dosen genießen. Für große Sprünge reicht die Halbflasche sowieso nicht. Sinnlicher Rieslinggenuss. Der Captain meint: Atemberaubend dichter und konzentrierter Riesling ohne jede Süße.” www.captaincork.de

Newsletter Anmeldung

Magnum

Unter allen Anmeldungen verlosen wir jede Woche eine Magnum-Flasche. Viel Glück!
 

Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie der Erklärung zum Datenschutz und den Teilnahmebedingungen zu diesem Gewinnspiel von Weingut TESCH zu. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Newsletter Anmeldung

SOMMER-PAKET

Unter allen Anmeldungen verlosen wir jede Woche eine Magnum-Flasche. Viel Glück!
 

Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie der Erklärung zum Datenschutz und den Teilnahmebedingungen zu diesem Gewinnspiel von Weingut TESCH zu. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

X

Sehr gut

4,8 / 5,0